Chronik

Chronik

Vor 1945

Bis zum Jahr 1945 wurde in Sporkenheim auf dem Gelände der Pfingstwiese die sogenannte "Spargelkerb" mit Zelt und u.a. einem Kettenkarusell gefeiert. Über die erstmalige Ausrichtung liegen keine Aufzeichnungen vor.

1945 bis 1971

In den Jahren 1945 bis 1971 fand die Kerb ( jetzt offiziell als Kirchweih) im Oktober an verschiedenen Lokalitäten ( Freiflächen Gaulsheimer Straße, Saalbau Bitz und vor der alten Markthalle) statt.

1972
Erstmalig richtet die Freiwillige Feuerwehr Sporkenheim die Kerb in Ingelheims kleinstem Stadtteil aus. Veranstaltungsort war die "alte Markthalle" in Sporkenheim.

1986
Wegen des bevorstehenden Abrisses der "alten Markthalle" wurde die Kerb ab jetzt im Festzelt auf dem Platz nahe der Kirche gefeiert.

1998
Auflösung der Löscheinheit Sporkenheim
(letzte Kommandanten: Markus Fetzer, Karl Söngen, Klaus Fetzer, Hugo Fetzer)

1999
Gründung der Hochwasserschutz-Gemeinschaft Sporkenheim e.V. (HSG)

2012
Vierzig Jahre Kerb in Sporkenheim unter der Regie Feuerwehr/HSG

2020
In diesem Jahr hätten wir schreiben können:

75 Jahre Kerb in Sporkenheim (ohne die Zeit der Spargelkerb vor dem Erbau der Kirche) gerechnet ab 1945.

Aber bedingt durch die Corona-Pandemie konnte lediglich die Spendenaktion "Leberklöße to go" stattfinden, die sich jedoch als der absolute Renner erwies. Mehr hierzu unter der Rubrik Kerb.